Kontakt

Im Schönebecker Bürgerbüro setzt man jetzt auf Wartenummern, um bei höherer Kundenfrequenz die Reihenfolge der Besucherinnen und Besucher zu steuern und somit Streitigkeiten zu vermeiden. Nach Hinweisen von Bürgern wurden Neuerungen im Arbeitsprozess am Behördenschalter im Stadtwerkehaus eingeführt. Seit Dienstag. 15. Mai 2018, ist ein System probeweise im Einsatz, dass Ordnung in den Ablauf bringen soll, wenn es besonders voll wird. Die Bürgerinnen und Bürger ziehen bei Betreten des Bürgerbüros eine Nummer und geben diese beim Aufrufen bei der zuständigen Sachbearbeiterin wieder ab. Gleichzeitig wurden helfende Hinweisschilder zur übersichtlicheren Orientierung angebracht. Mit der kostengünstigen Nummernvergabe wird nun getestet, ob es sich als praktikabel  erweist und wie die Bürger das System annehmen. Außerdem ist nun eine Reihenfolge erkennbar und die Bürger können sich darauf einstellen, wann sie ungefähr dran sind. Zwar habe es kleine Anlaufschwierigkeiten gegeben, weil  Kunden die Schilder übersehen haben  oder aus Macht der Gewohnheit vergaßen, eine Nummer zu ziehen, aber als Fazit ist  die Vergabe von Wartenummern durch die Bürgerinnen und Bürger gut angenommen worden.

Share

News veröffentlicht am 15.05.2018

Navigation

Social Media