Kontakt

Voraussichtlich im kommenden Jahr wird ein Buch erscheinen, welches die Erfahrungen einer aus Hessen stammenden und im damaligen „Reichsarbeitsdienst“ tätigen Frau während ihres Einsatzes in der Schönebecker „Lignose“ von 1943 bis 1944 erzählt. Dr. Peter Roth aus Groß-Gerau in Hessen spiegelt hier sehr ausführlich einen Teil des bewegten Lebens seiner Mutter Anneliese (1925-2016) wider. Dieser zweite, die Schönebecker Zeit behandelnde Band „Dunkle, schlechte Vorzeichen. Der Weg ins Chaos. April 1943-August 1944“ ist Teil einer mindestens vierbändigen, etwa 1500 Seiten umfassenden und vollständigen Lebensgeschichte jener Frau, an der der Autor Dr. Roth seit 2013 intensiver arbeitet. Erste auf das Buchvorhaben fixierte Zeitzeugengespräche, die nur durch die Arbeit an einem weiteren Buch zeitweilig unterbrochen wurden, gab es jedoch schon im Jahre 2008. Zusammen mit seiner Gattin Elke weilte Peter Roth dieser Tage nun persönlich in Schönebeck (Elbe), um den...

Share

News veröffentlicht am 01.08.2017

Navigation

Social Media