Kontakt

Erik Neutsch wurde am 21. Juni 1931 in Schönebeck geboren. Anlässlich seines Geburtstages möchte die "Erik-Neutsch-Stiftung" an den engagierten Schriftsteller in der Elbestadt erinnern. Zur Würdigung des Werkes eines der bekanntesten Söhne der Stadt findet ein Ehren-Programm am Montag, 18. Juni 2018, in der Stadtbibliothek Schönebeck statt. Schönebecks Oberbürgermeister Bert Knoblauch eröffnet die unterhaltsame Veranstaltung in der Straße Am Stadtfeld 40. Anschließend lesen die Stiftungsvorsitzende Dr. Evelin Wittich, die Vorsitzende des Landesfrauenrates Eva von Angern sowie die Stadträtin Sabine Dirlich aus "Der Friede im Osten" von 17 bis 19 Uhr vor. Dazu gibt es eine musikalische Umrahmung sowie ein kleines Sekt- und Imbiss-Buffet. Der Eintritt ist frei.

Share

News veröffentlicht am 28.05.2018

Navigation

Social Media