Kontakt

Eines der markantesten Gebäude in Bad Salzelmen ist die St. Johanniskirche. Sie ist schon von Weitem her zu sehen. Bei genauerer Betrachtung fällt jedoch auf, dass sie nicht die üblichen Proportionen von Kirchenbauten hat, aber warum ist das so? Weshalb wird sie auch Pfännerkirche genannt und warum gibt es in einer evangelischen Kirche zwei Beichtstühle? Diese und viele andere Fragen weiß der Gästeführer des SOLEPARKs fachkundig und unterhaltsam zu beantworten. Am Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 16.30 Uhr startet das neue Angebot, der Treffpunkt ist immer am linken Seiteneingang der Kirche. Bei der einstündigen Besichtigung der spätgotischen Kirche gibt es viel über die wechselvolle Geschichte zu erfahren und unterhaltsame Anekdoten zu hören. Einzigartig ist die Innenausstattung der Kirche mit dem prächtigen Hochaltar als Blickfang, der Kanzel, den Pfännerlogen, der imposante Orgel und vielen anderen Besonderheiten. Macht und Reichtum der Pfänner, der Salzherren im Mittelalter, spiegeln sich in der beeindruckenden Ausgestaltung der Kirche wieder. Der SOLEPARK Schönebeck/Bad Salzelmen bietet die Kirchenführung „St. Johannis“ ab Februar regelmäßig jeden vierten Donnerstag im Monat um 16.30 Uhr an. Gruppen ab zehn Personen können diese Führung auch zu anderen Zeiten individuell buchen, weitere Informationen unter www.solepark.de und Terminabsprachen unter 03928 705558. St. Johannis Kirche, Kirchstraße 15, 39218 Schönebeck

Share

Event veröffentlicht am 26.02.2018

Navigation

Social Media