Kontakt

Am Donnerstag, 21. Juni, ist im Ringheiligtum Pömmelte wieder Aktionstag zur "Salzigen Tour". Da wird ausdrücklich das "weiße Gold" gefeiert, nicht die Sommer-Sonnenwende, denn die Kreisgrabenanlage ist nicht danach ausgerichtet. Von 10 bis 14 Uhr erwartet das Ringheiligtum seine Besucher mit vielen Highlights. Die erste Ringführung um 11 Uhr zeigt unter anderem, warum das Salz auch hier schon zur Steinzeit wichtig war. Wer eine Besichtigung der neuen Ausgrabung am Rondell wünscht, der darf um 14 Uhr seinen archäologischen Wissensdurst mit der zweiten Führung erweitern. Die Gebühr beträgt jeweils drei Euro pro Person. Im Rondell kann jeder aus Salzteig seine Lieblingsfiguren selbst formen oder einfach ausstechen. Wenn diese in der Sonne getrocknet sind, dürfen die Besucher ihr Werk mit nach Hause nehmen. Weiterhin gibt es Salzexperimente wie einen Soleschmecktest. Ein echter Salzländer weiß den unterschiedlichen Grad der Sole blind zu unterscheiden, man muss sich nur trauen und probieren. Wer Lust auf Bewegung hat, kann sich mit Outdoor-Spielen vergnügen oder sich im Bogenschießen üben, wie zur Zeit der Glockenbecher-Menschen. Also ein Tag für die ganze Familie, um Geschichte modern aufbereitet zu erleben. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung im Salzlandmuseum reduziert durchgeführt.

Share

News veröffentlicht am 15.06.2018

Navigation

Social Media