Kontakt

Zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr traf sich der Wirtschaftsrat – das Unternehmensbündnis für Schönebeck – am Dienstag bei der Thyssenkrupp Presta Schönebeck GmbH an der Barbarastraße. Vor einem Rundgang durch die Werkhallen des Lenkkomponenten-Herstellers stellte CEO Sascha Singer das leistungsstarke Unternehmen zunächst den Gästen vor. Er sprach von einer erfolgreichen Entwicklung am Standort Schönebeck, wofür nicht zuletzt die gewachsene Zahl von 795 Beschäftigten und 48 Auszubildenden spreche. In Schönebeck werden Hightech-Zahnstangen als mechanische Herzstücke für Lenkgetriebe von Pkw hergestellt, unter anderem für Daimler und BMW. Lenkungskomponenten aus Schönebeck gehen somit unter anderem nach China, in die USA, nach Mexiko, nach Frankreich und natürlich in deutsche Autowerke. Die anerkannte Qualität und Leistungsfähigkeit des Schönebecker Zulieferers begründe sich unter anderem aus einer hohen Standortkomplexität durch Anlagenheterogenität, sagte Singer. Hinzu komme auch ein stabiler und kompetenter Mitarbeiterstamm. Man denke auch über den Aufbau einer eigenen Entwicklungsabteilung nach. Die eigentliche Sitzung des Wirtschaftsrates...

Share

News veröffentlicht am 21.03.2018

Navigation

Social Media