Kontakt

Ganz im Zeichen der Personalnot und damit der Zukunft der Wehr stand die diesjährige Jahreshauptversammlung der verbliebenen Feuerwehrkameraden von Plötzky am vergangenen Freitag im dortigen Gerätehaus. Seit März vergangenen Jahres ist die Ortswehr führungslos und wurde deshalb befristet an die funktionierende Pretziener Wehr angegliedert. Zunächst zog der Pretziener Wehrleiter Michael Vorwerk, der seither auch die Leitung der Plötzkyer Wehr kommissarisch übernommen hat, eine Bilanz des Jahres 2017, in der er sogleich auch auf die prekäre Situation in Plötzky zu sprechen kam. Aus einst 17 aktiven Kameraden sind hier derzeit noch sechs übrig geblieben, die sich – so Vorwerk – regelrecht „den A… aufreißen“. Für dieses Engagement dankte er ihnen herzlich, wies aber auch dezidiert darauf hin, dass für eine Mindestausrückestärke wenigstens weitere sechs bis sieben Kameraden nötig wären, die aber eben auch erst...

Share

News veröffentlicht am 26.03.2018

Navigation

Social Media