Kontakt

Wie der Kreiswaldbrandschutzbeauftragte mitteilt, gilt im Salzlandkreis ab heute, Donnerstag, nur noch die Waldbrandgefahrenstufe 1, welche mit der Aussage „sehr geringe Gefahr“ verknüpft ist. Dennoch ist es weiterhin verboten, in der freien Landschaft einschließlich angrenzender Straßen brennende oder glimmende Gegenstände wegzuwerfen und durch Rauchen leicht entzündbare Bestände und Einrichtungen der Land- und Forstwirtschaft wie Strohdiemen, reife Erntebestände oder trockene Hecken zu gefährden. Waldbesucher werden gebeten, auftretende Brände umgehend der Feuerwehr zu melden. Das Landeszentrum Wald warnt jedoch ausdrücklich davor, einen Brand eigenständig löschen zu wollen. Waldbrände besitzen eine Eigendynamik, die von Waldbesuchern nicht eingeschätzt werden kann.

Share

News veröffentlicht am 12.07.2018

Navigation

Social Media