Kontakt

Die erneuerte Solgrabenbrücke in der Eggersdorfer Straße Bad Salzelmens ist am Mittwoch ihrer Bestimmung übergeben und damit wieder für den Verkehr freigegeben worden. Neben Oberbürgermeister Bert Knoblauch schnitten Björn Tröstler vom verantwortlichen Bauunternehmen „Umwelttechnik und Wasserbau GmbH“ Osterweddingen, Micaela Neuenfeld vom Solequell sowie die Anwohnerin Regina Brasack feierlich das Band durch. Das Stadtoberhaupt dankte allen am 380.000 Euro teuren und nicht unkomplizierten Bau Beteiligten wie der Osterweddinger Firma, dem Planungsbüro pmi aus Magdeburg, der OEWA/AbS, den Stadtwerken Schönebeck, seiner Bauverwaltung mit Dezernent Guido Schmidt und Christiane Schreiber vom Sachgebiet Tiefbau und nicht zuletzt auch dem anrainenden Solepark und den Anwohnern für das Verständnis während der länger währenden Verkehrseinschränkungen. Die etwa 120 Jahre alte Brücke war 2016 zu marode für eine Weiternutzung – Steinausbrüche in der Brückenwölbung hatten das bei einer turnusmäigen Hauptprüfung deutlich gemacht. Die Brücke erhielt eine Note von 3,9 bei 4,0 möglichen Minuspunkten. So machte sich ein Ersatzneubau notwendig, der mit zunächst halbseitigen und bei Baubeginn mit Vollsperrungen einherging. Der Bau selbst währte nur 149 Tage. Die neue Brücke mit ihren blauen Geländern macht einen frischen und gelungenen Eindruck. Darüber freute sich auch Solepark-Chefin Sibylle Schulz: „Nun kommen hier auch wieder die Reisebusse zum Solequell durch.“

Share

News veröffentlicht am 10.10.2018

Navigation

Social Media