Kontakt

Eröffnungsveranstaltung - "SCHALOM" - Auf den Spuren jüdischen Lebens in Schönebeck (Elbe)Eine Woche im Zeichen gegen Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus vom 7. November bis 17. November 2019 in Schönebeck (Elbe) Programm: 14:00 Uhr Musikalische EinstimmungSchülerinnen und Schüler der Kreismusikschule „Béla Bartók“, 14:05 Uhr EröffnungFrau Petra Koch - Leiterin des Salzlandmuseums 14:10 Uhr GrußwortHerr Markus Bauer - Landrat des Salzlandkreises 14:15 Uhr GrußwortHerr Bert Knoblauch - Oberbürgermeister der Stadt Schönebeck (Elbe) 14:20 Uhr GrußwortFrau Claudia Sokolis-Bochmann - Pastorin der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Schönebeck (Elbe),SCHALOM-Haus 14:25 Uhr Musikalische DarbietungSchülerinnen und Schüler der Kreismusikschule „Béla Bartók“ 14:30 Uhr Fachvortrag„Erscheinungsformen und Gefahrenpotenzial von Rechtsextremismus in Deutschland heute“Herr Dr. Wolfgang Schneiß - Ministerialrat Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt 15:00 Uhr Musikalische DarbietungSchülerinnen und Schüler der Kreismusikschule „Béla Bartók“, 15:05 Uhr Fachvortrag„Die Bearbeitung der Geschichte der Juden Schönebecks“Herr Johannes Golling - 1. Vorsitzender des Julius-Schniewind-Hauses e.V. Geistliche Einkehr- und Begegnungsstätte, Seelsorge- und Tagungsheim in der Evangelischen Kirche, Schönebeck (Elbe) 15:20 Uhr SchlusswortFrau Petra Koch - Leiterin des Salzlandmuseums Die Veranstaltung ist öffentlich, jedoch wird aus organisatorischen Gründen um Anmeldung gebeten.Für die Teilnahme entstehen keine Gebühren. KontaktSalzlandmuseumLeiterinFrau Petra KochPfännerstraße 4139218 Schönebeck (Elbe)Telefon: 03471 6842561E-Mail: pkoch@kreis-slk.de Salzlandmuseum in Bad Salzelmen, Pfännerstr. 41, 39218 Schönebeck (Elbe)

Share

Event veröffentlicht am 06.11.2019

Navigation

Social Media