Kontakt

„Wir sind hier, wir sind laut – weil ihr uns die Zukunft klaut“, „Rainbow am Limit“, „Kinderlärm ist Zukunftsmusik“ und „Eene mene mu, raus bist Du – Jugendeinrichtungen vor dem Aus!“: Mit diesen und anderen Transparenten demonstrierten am Mittwoch gut 150 Kinder und Jugendliche durch Schönebeck (Elbe) und damit gegen die „drohende Schließung von Jugendclubs“ bzw. die Einschränkung ihrer Öffnungszeiten wegen mangelnder Finanzierung. Ines Grimm-Hübner vom organisierenden AWO-Kreisverband betont die akute Gefährdung der offenen Jugendarbeit bzw. ihrer Personalsituation auch vor dem Hintergrund des Wegbrechens von EU-Fördermitteln und sieht vor allem die Landesregierung gefordert, denn „die Kinder brauchen dieses zweite Zuhause in unseren Einrichtungen“. Die Stadt unterstützt die Jugendclubs trotz schwieriger Finanzen über ihre Förderrichtlinie immerhin mit einer sechsstelligen Summe, zahlt damit...

Share

News veröffentlicht am 18.04.2019

Navigation

Social Media