Kontakt

Im Industrie- und Kunstmuseum (iMUSEt) Schönebeck/Elbe war auch in den vergangenen Monaten ziemlich Betrieb, wenngleich die Hallen für den Publikumsverkehr aufgrund von Corona-Beschränkungen nicht geöffnet waren. Das Team um Leiter Dr. Georg Plenikowski hat umgeräumt, ein Hygienekonzept erarbeitet und beispielsweise die „Chemie-Ecke“ neu gestaltet. „Auch wenn es schwere Monate für uns waren, so haben wir nicht geklagt“, berichtete Plenikowski. Schließlich fielen durch die abgesagten Veranstaltungen die Haupteinnahmen von vier Monaten weg. Unterstützung gibt es in Form von Nothilfe nun von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt. Und dank der unermüdlichen Arbeit der Vereinsmitglieder können die Ausstellungshallen ab Juni wieder für das interessierte Publikum geöffnet werden – allerdings in reduzierter Form.

Share

News veröffentlicht am 29.05.2020

Navigation

Social Media