Kontakt

Buchlesung - Ein Nachmittag im Zeichen jüdischer Literatur"Schönebeck - Shanghai - Denver" - Erinnerungen einer Deutschen jüdischen Glaubens Der Schönebecker Kinder- und Jugendbeirat, bestehend aus Jugendlichen im Alter von 13 bis 21 Jahren, wird an diesem Nachmittag aus dem Buch der Autorin Judy Urmann: "Schönebeck - Shanghai - Denver": Erinnerungen einer Deutschen jüdischen Glauben, herausgegeben von der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt und erschienen 2014, lesen. Im Buch erzählt Judy Urman, geb. Jutta Lübschütz in eindrücklichen Erinnerungen die Geschichte von Flucht und Neubeginn.In den 1930er Jahren erlebt sie als Kind jüdischer Abstammung den Beginn der NS-Diktatur in Deutschland und die tägliche Schikane der jüdischen Bevölkerung. Gemeinsam mit ihrer Mutter gelingt die Ausreise Richtung Osten. Über Russland und die Mandschurei gelangen sie nach Shanghai, wo sie der Vater bereits erwartet. Doch auch dort sind sie neuerlichen Repressalien durch die japanischen Besatzer ausgeliefert. Nach Ende des Krieges reisen Jutta und ihr Mann Ernst, den sie im Exil kennengelernt hat, nach Israel aus, wollen aber weiter nach Amerika, wohin bereits Juttas Eltern emigriert sind. Nach einem Umweg über Wien sehen sie schließlich am 9. November 1952 an Bord der "SS Georgic" die Freiheitsstatue von New York.In ruhiger, unaufgeregter Sprache erzählt Jutta Lübschütz ihre bewegende Lebensgeschichte. Sie schreibt über Leid und Elend, aber auch über Hoffnung und bescheidenes Glück und erzählt von Menschen, die trotz der widrigen Umstände Würde und Menschlichkeit bewahrt haben. Judy Urman verstarb im Jahr 2017. Die Veranstaltung ist öffentlich, jedoch wird aus organisatorischen Gründen um Anmeldung gebeten.Für die Teilnahme entstehen keine Gebühren. KontaktSalzlandmuseumLeiterinFrau Petra KochPfännerstraße 4139218 Schönebeck (Elbe)Telefon: 03471 6842561E-Mail: pkoch@kreis-slk.de Salzlandmuseum in Bad Salzelmen, Pfännerstr. 41, 39218 Schönebeck (Elbe)

Share

Event veröffentlicht am 06.11.2019

Navigation

Social Media