Kontakt

Das frisch gebackene Schulkind Konstantin Elze zieht es mit seinen Eltern immer wieder in den Heimattiergarten des Bierer Berges, denn der Junge ist sehr tierlieb. Besonders angetan haben es ihm die Sumpfbiber – auch Nutrias genannt. Deshalb bekam er zum Schulanfang von Mama Nadja und Papa Sebastian eine Tierpatenschaft für solch einen struppig-nassen Nager geschenkt, und Birgit Zellmer vom Sachgebiet Kultur und Sport der Stadt überreichte ihm am Montag die entsprechende Urkunde nebst Foto direkt am Nutria-Gehege. Zuvor aber hatte es den Jungen direkt zu den Tieren gedrängt: Seinen fragenden Augen konnten denn auch die Tierpfleger(innen) Mandy Lorenz und Matthias Willberg nicht widerstehen und er durfte ausnahmsweise unter Aufsicht ins Gehege, um den possierlichen Nagern ganz nah zu kommen. So konnte er gut beobachten, dass sie orangene Zähne haben und beim Schwimmen den Kopf immer schön aus dem Wasser halten, um alles mitzubekommen. Tja, wer so interessiert ist wie Konstantin, wird ganz sicher auch selbst in der Schule immer alles mitbekommen. Die Stadt und ihr Heimattiergarten danken jedenfalls herzlich für die Patenschaft, mit der wie immer eine Unterstützung des beliebten Kleintierzoos verbunden ist.

Share

News veröffentlicht am 24.09.2019

Navigation

Social Media