Kontakt

Mit der Bildung von Medizinischen Zentren will AMEOS OST eine Klammer um ihre sechs Standorte in Sachsen-Anhalt setzen und damit für mehr Behandlungsqualität, gezieltere Koordinierung sowie bessere und schnellere Patientenzuordnung sorgen. Darüber informierte der Regional-Geschäftsführer Lars Timm am Donnerstag Vertreter der Kliniken, kommunale Politiker und Medien im AMEOS-Klinikum Staßfurt. Das heißt, in jeder der einzelnen Kliniken in Halberstadt, Haldensleben, Aschersleben, Staßfurt, Bernburg und auch Schönebeck (Elbe) wird eine bestimmte, schon vorhandene Fachabteilung als gewisser Schwerpunkt deklariert (Medizinisches Zentrum), in das dann gegebenenfalls aus anderen Standorten Patienten zum Beispiel zur Operation nach vorheriger Diagnose, Visite und Erstbehandlung direkt zugewiesen werden. Darum muss sich dann der Patient nicht mehr selbst kümmern, da es innerhalb der AMEOS-Gruppe koordiniert wird. Das verkürze auch unnötige Wartezeiten, so Timm. Insgesamt bringen die...

Share

News veröffentlicht am 18.10.2019

Navigation

Social Media